breitensport

breitensport

Disc Golf mag technisch zwar recht anspruchsvoll wirken und viel Übung und damit Treffsicherheit verlangen, allerdings handelt es sich nicht um einen Hochleistungssport, der nur für Fitness-Asse geeignet ist. Bereits nach kurzer Zeit bekommt man ein Gefühl für die Flugeigenschaften der Wurfscheibe und somit ist der schnelle Lernerfolg für Einsteiger garantiert. Der Frisbeesport ist für jedermann geeignet, egal ob Jungspund oder Senior. Der Hauptaspekt von Disc Golf als Freizeitbeschäftigung ist maßgeblich die gemeinschaftliche Freude an der Sache und an sportlicher Betätigung im Freien. Ihr könnt nur zu zweit zum Discgolfen gehen oder aber Freunde oder Familie mitnehmen und die trendige Sportart entdecken, die wahnsinnig Spaß macht und dazu animiert, immer besser zu werden.

Disc Golf steht für Werte wie Fairness, Achtung und Respekt, höflicher Umgang miteinander und gegenseitige Unterstützung. Was die Anschaffungskosten betrifft, punktet Disc Golf gegenüber anderen Sportarten. Eine Grundausstattung mit drei Scheiben ist bereits für 25 bis 30 Franken zu haben.

von oben: Driver – Midrange – Putter

Über das Jahr verteilt finden verschiedene Einsteigerturniere statt, z.B. seit bald 30 Jahren das „Biggest“ jeden Muttertag auf dem Gurten. Der „WalkieCup“ bietet seit 2002 im Raum Bern-Biel-Fribourg-Langenthal jedes Jahr über 10 Turniere für Anfänger, die „Voodoo Dimension Wintertour“ seit ca. 2008 im Raum Zürich-Winterthur-Kreuzlingen ebenso (spielt auch mal im Schnee) wie auch die „Winter Pro Tour“ im schönen Genève. Schau auch im Turnierkalender, was wann wo und wie abgeht!

Auch wird Disc Golf immer wieder in Jugend-Sport-Sommercamps angeboten, z.B. in Fiesch oder Tenero oder beim Sportamt Zürich oder Bern: genauere Angaben fürs laufende Jahr sind erwünscht.

Kommentare sind geschlossen